Niederändischkurse und Niederländischunterricht | online als Fernkurs via Skype | Nederlands voor iedereen - Niederländisch für alle
Sie sind hier: Startseite » Adventskalender » 15 december

15 december: ij oder auch das lange ij

Die Buchstabenkombination „ij“

Etwas, was direkt auffällt, wenn Sie einen beliebigen niederländischen Text in die Hand nehmen, dürften die vielen Wörter sein, in denen die Buchstabenkombi „ij“ vorkommt. Im Niederländischen heißt es „lange ij“, im belgischen Niederländisch hört man auch schon mal „gestipte ij“ (gepunktetes "ij"). Der Name „lange ij“ bezieht sich übrigens nicht auf die Aussprache, sondern einfach darauf, dass das j beim Schreiben ein langer Buchstabe ist. Es gibt auch noch das „korte ei“, also die Kombi „ei“. Beide Kombis werden gleich ausgesprochen. Meistens jedenfalls, aber dazu gleich mehr.

Die erste Aussprache des „ij“ können Sie sich hier anhören: https://nl.wiktionary.org/wiki/ij
Im heutigen Standardniederländisch handelt es sich um einen Doppellaut, der zwischen dem englischen „ai“ wie in „pain“ und dem deutschen „ei“ wie in „Pein“ liegt.
Versuchen Sie einmal, untenstehende Wörter auszusprechen und kontrollieren Sie Ihre Aussprache mit den Links. Es klingt bei Ihnen noch nicht ganz wie in den Beispielen? Nicht verzagen, oefening baart kunst (Übung macht den Meister) und abhängig von u.a. Herkunft und Alter klingt es auch nicht bei allen Muttersprachler*innen gleich.

Los geht‘s:

blij (froh)
https://denl.dict.cc/?s=blij

vrij (frei; ziemlich)
https://denl.dict.cc/?s=vrij

ijs (Eis)
https://denl.dict.cc/?s=ijs

blijven (bleiben)
https://denl.dict.cc/?s=blijven

bakkerij (Bäckerei)
https://denl.dict.cc/?s=bakkerij

Zur zweiten Aussprache kommen wir gleich, aber damit Sie die erste noch etwas sacken lassen können, gibt es erst noch einige Infos zum „ij“.

Oft wird dieser Buchstabe wie eine Ligatur behandelt, also wie zwei verschmolzene Buchstaben, die einen neuen bilden. In den wenigsten Schrifttypen sind das i und das j wirklich verschmolzen, allerdings kommt es vor, dass sie enger zusammengerückt sind. Ein Beispiel für eine echte Ligatur wäre das Æ/æ, das u.a. in den meisten skandinavischen Sprachen vorkommt. In der Schreibschrift verschmelzen das i und das j aber sehr wohl und zwar, indem man ein Schreibschrift-y schreibt und dieses mit zwei Punkten verziert. Die Punkte werden auch schon mal weggelassen und auch in der Druckschrift wird hin und wieder ein y genommen.

Dass das i und das j in vielen niederländischen Wörtern zusammengehören, sehen Sie auch, wenn Sie ein niederländisches Kreuzworträtsel lösen. Das i und das j stehen zusammen im selben Kästchen. Für das Wort „blij“ zum Beispiel wären dann nur drei Kästchen vorgesehen.
In der niederländischen Buchstabiertafel gibt es Namen, um das „ij“ zu buchstabieren: IJsbrand (keine Kältewunde, sondern ein Männername) und in älteren Versionen IJmuiden (eine Stadt in Noord-Holland). Die Stadt Nijmegen z.B. würde man mit Hilfe der niederländischen Buchstabiertafel wie folgt buchstabieren: Nico - IJsbrand - Maria - Eduard - Gerard - Eduard - Nico.
Hiermit komme ich zum nächsten Punkt: Bei Eigennamen und am Satzanfang schreibt man sowohl das I als auch das J groß, wie es bei einer Ligatur auch geschieht: IJsbrand, IJmuiden, IJsselmeer, IJsland usw. Im belgischen Niederländisch kommt es allerdings auch vor, dass das j kleingeschrieben wird.

Nun wird es aber Zeit für die zweite Aussprache des „ij“. Diese gilt für Eigenschaftswörter (Adjektive), selten auch für Hauptwörter (Substantive), mit der Endung -lijk, z.B. bei den Eigenschaftswörtern hartelijk (herzlich) und vriendelijk (freundlich), und für Tätigkeitswörter (Verben) mit der Endung -lijken, z.B opvrolijken (aufmuntern). Hier wird „ij“ wie ein abgeschwächtes, unbetontes e (auch Schwa genannt) ausgesprochen. Im Deutschen entspricht dies dem abgeschwächten e wie z.B. in „Hase“. Dies ist die offizielle Aussprache, bei manchen Sprechenden kann es allerdings auch eher wie ein kurzes i klingen.

Versuchen Sie es einfach, am besten direkt mit dem abgeschwächten e.

hartelijk (herzlich)
https://denl.dict.cc/?s=hartelijk

vriendelijk (freundlich)
https://denl.dict.cc/?s=vriendelijk

opvrolijken (aufmuntern)
https://denl.dict.cc/?s=opvrolijken

makkelijk (leicht, einfach)
https://denl.dict.cc/?s=makkelijk

eerlijk (ehrlich)
https://denl.dict.cc/?s=eerlijk


Und Niederländisch wäre natürlich keine Sprache, wenn es nicht auch ein paar Ausnahmen gäbe. Eine dieser Ausnahmen ist das Wort „bijzonder“ besonder(s). Hier wird das „ij“ so gesprochen, wie es im Mittelalter noch Usus war, nämlich als langes i: https://nl.wiktionary.org/wiki/bijzonder

Tja, ‘bijzonder’ is een bijzonder woord.



Quellenangaben:
https://nl.wikipedia.org/wiki/IJ_(digraaf)

https://de.wikipedia.org/wiki/IJ

https://nl.wikipedia.org/wiki/Spelalfabet

https://nl.wiktionary.org/wiki/ij

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwa

https://denl.dict.cc/?s=blij

https://denl.dict.cc/?s=vrij

https://denl.dict.cc/?s=ijs

https://denl.dict.cc/?s=blijven

https://denl.dict.cc/?s=bakkerij

https://denl.dict.cc/?s=hartelijk

https://denl.dict.cc/?s=vriendelijk

https://denl.dict.cc/?s=opvrolijken

https://denl.dict.cc/?s=makkelijk

https://denl.dict.cc/?s=eerlijk

https://nl.wiktionary.org/wiki/bijzonder

Englisch „pain“: https://www.dict.cc/?s=pain