Niederändischkurse und Niederländischunterricht | online als Fernkurs via Skype | Nederlands voor iedereen - Niederländisch für alle
Sie sind hier: Startseite » Adventskalender » 22 december

Kerst in Nederland en BelgiŽ

Weihnachten in den Niederlanden und in Belgien

Wenn der Nikolaus schon am 5. Dezember die großen Geschenke gebracht hat, wird Weihnachten dann überhaupt noch in den Niederlanden gefeiert? Doch, das wird es, allerdings ist das Ausmaß von Person zu Person unterschiedlich. Es gibt Familien, für die Sinterklaas nach wie vor das Fest im Jahr ist. Weihnachten sind dann eher ein paar freie Tage mit einem schön geschmückten Baum. An Geschenken gibt es höchstens eine Kleinigkeit, also umgekehrt wie in Deutschland.

Es gibt aber auch niederländische Familien, die sich an Weihnachten genauso viel schenken wie zu Sinterklaas. In den Niederlanden sind auch der 25. und 26. Dezember für die meisten Menschen freie Tage, nicht aber für diejenigen, die in einem Möbelgeschäft arbeiten. Niederländer*innen lieben es nämlich, an manchen Feiertagen, u.a. am 26. Dezember, durch Möbelgeschäfte zu bummeln.
Ansonsten freut man sich in den Niederlanden über das „kerstpakket“, das Weihnachtspaket von der Firma, es wird auch gut gegessen, vor allem liebt man es zu „gourmetten“, d.h. Raclette zuzubereiten, gern schon am kerstavond (Heiligabend) oder an einem der anderen beiden Tage. Häufig gibt es zu Weihnachten auch eine familiereünie (Familientreffen) mit den Großeltern, Tanten und Onkeln usw. Gezellig!
Nett ist auch die Kulanz der Post in dieser Zeit: Die Briefmarken für die Weihnachtspost sind günstiger.

In Belgien wird am 24. und 25. Dezember gefeiert, Geschenke gehören dazu, der 26. ist allerdings kein freier Tag. Sowohl am Weihnachtsabend als auch am Weihnachtstag wird sehr gut gegessen und getrunken, ein beliebtes Weihnachtsdessert ist, genau wie in Frankreich, die Bûche de Noël oder auf Niederländisch „kerststronk“ (Weihnachtsbaumstamm). Hierbei handelt es sich um eine Biskuitrolle, die so mit Schokolade umhüllt ist, dass sie tatsächlich wie ein Baumstamm aussieht. Der Effekt wird noch durch die Dekoration mit Beeren, Tannenzweigen und Schaumsüßigkeiten in Form von Pilzen verstärkt.
Eine schöne Tradition gibt es in Belgien, auch wie in Frankreich, noch zum Dreikönigstag (Driekoningen): Wer eine Bohne in seinem Stück Kuchen findet, ist an diesem Tag der König und trägt eine gebastelte Krone.

Auch beim Namen fürs Fest gibt es einen Unterschied: In protestantischen Kreisen ist es „kerst“, in katholischen Kreisen hört man neben „kerst“ auch oft „Kerstmis“. „Kerst“ kommt von „Christus“ und „mis“ bedeutet „Messe“. Da Belgien katholisch geprägt ist, in den Niederlanden nur der Süden, hört und liest man hier neben „kerst“ oft auch „Kerstmis“.

Aussprache
https://denl.dict.cc/?s=kerst

https://denl.dict.cc/?s=Kerstmis

https://nl.wiktionary.org/wiki/kerstpakket

https://denl.dict.cc/?s=kerstavond

https://nl.wiktionary.org/wiki/gourmetten

https://denl.dict.cc/?s=familiereunie

https://nl.wiktionary.org/wiki/kerststronk

https://fr.wiktionary.org/wiki/b%C3%BBche_de_No%C3%ABl

https://denl.dict.cc/?s=driekoningen


Quellenangaben und Tipps zum Weiterlesen
https://nl.wikipedia.org/wiki/Kerstmis

https://de.wikipedia.org/wiki/Weihnachten_weltweit#Niederlande

https://nl.wikipedia.org/wiki/Kerstgebruiken_wereldwijd

https://nl.wikipedia.org/wiki/Driekoningen

https://de.wikipedia.org/wiki/Religion_in_Belgien

https://de.wikipedia.org/wiki/Niederlande